Miss Lauryn Hill! Lizenz https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

The Miseducation of Lauryn Hill

Kinder, wie die Zeit vergeht… Morgen vor 20 Jahren war es soweit: The Miseducation of Lauryn Hill wurde veröffentlicht. Ganz genau am 25. August 1998. Es ist die Platte meiner frühen Jugend. Sie hat mich mitgerissen und begeistert und begleitet mich bis heute.

Zur Zeit der Veröffentlichung ihres Soloalbums war Lauryn gerade mal 23 Jahre alt. Heute ist die 43 jährige Sechsfach-Mummy und Einfach-Granny wieder auf Welttournee. Als Ms. Lauryn Hill zum Jubiläum ihrer Miseducation. Kleiner Wermutstropfen:  leider ohne Zwischenstopp in Deutschland.

Sie war schon immer ihrer Zeit voraus!

Wie lässig die Frau auf der Bühne stand und steht. Wie sie rappt, singt und danct. Das ist schon ziemlich einzigartig! Wie sie zeigt, was Sie kann und das schon in jungen Jahren getan hat, das erfordert nicht nur Selbstvertrauen, sondern bestimmt auch eine gehörige Portion Mut.

Wenn Doo Wop (That Thing) bei MTV und VIVA lief, stand ich mit großen Augen vor dem Fernseher und konnte einfach nur staunen. Auch das hat sich übrigens bis heute nicht geändert, nur das mit MTV und VIVA. Und wenn Lauryn in To Zion ihre Liebe zu ihrem Sohn ausdrückt, den sie mit 24 Jahren bekam, dann berührt mich das.

“And I thank you for choosing me
To come through unto life to be
A beautiful reflection of his grace
For I know that a gift so great
Is only one god could create
And I’m reminded every time I see your face”

To Zion (Lauryn Hill)

Und außerdem: Lauryn Hill wird häufig auch als die Frida Kahlo des Hip Hops bezeichnet. Auch wenn solche Vergleiche hinken, es mindert nicht Eure Großartigkeit Ihr herausragenden Künstlerinnen!

Share: