Kopfstand Frida Friday

Herr Janosch antwortet auf die Frage des Zeit-Magazins: Wie heilt man sich selbst? Mit Kopfstand! „Kopfstand, das ist Yoga, alles ist umgekehrt, und oben ist unten und kaputt wird voll gut“, so Herr Janosch.

Sirsasana als Yoga-Übung lässt sich mit ein wenig Mut und Körperspannung üben und hat eine wohltuende Wirkung für den Körper und den Geist. Das Blut strömt durch die Schwerkraft in besonderer Weise ins Gehirn, die Schultermuskulatur wird gestärkt und der Geist kann entspannen.

Nachdenken Kopfstand Frida Friday

Photo by Aperture Vintage on Unsplash

Der Kopfstand funktioniert jedoch nicht nur körperlich ausgezeichnet, sondern bewährt sich auch in gedanklicher Art und Weise.  Die Kopfstandmethode, ein Gedankenexperiment. Wir stellen gedanklich alles auf den Kopf  und sprechen spielerisch die Kreativität an. So kann es Spaß machen, eine Herausforderung anzunehmen.  Ein Beispiel: Stell dir vor, du hast dich in letzter Zeit häufig gestritten, der Streit ist eskaliert, du zweifelst an deiner Streitfähigkeit, suchst nach Erklärungen und Lösungsmöglichkeiten.

Dann könnten diese und ähnliche Fragen hilfreich sein, um der Sache auf den Grund zu gehen:

 

  • „Wie kannst du dich motivieren, dich auf einen Streit einzulassen?“
  • „Welche deiner Fähigkeiten kannst du nutzen, um dich zu streiten?“
  • „Welche deiner Fähigkeiten nutzt du am besten nicht, um einen Streit aufrecht zu erhalten?“
  • „Wodurch kannst du besonders zuverlässig dazu beitragen, dass ein Streit eskaliert?“

 

Das Ganze lässt sich natürlich auch auf viele andere alltägliche, private und berufliche Situationen und Probleme anwenden. Viel Spaß beim Ausprobieren am Frida Friday!

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

Share: