Schokolade Gelüste PeriodeAb heute möchten wir auf unserem Blog gerne das Ende der Woche mit dir feiern. Wir stellen vor: den Frida Friday! Ein Tag, an dem wir von Frida dir eine besondere Information, ein Zitat, eine Buch-oder Podcast-Vorstellung, ein Event, einfach etwas Besonderes vorstellen wollen. Etwas, das uns überrascht und gefallen hat und dir hoffentlich auch!Los geht’s mit der Erkenntnis, dass Schokolade und deine Periode zusammengehören sollten!

Ich denke, wir kennen das fast alle: Gelüste auf bestimmte Lebensmittel, bevorzugt auf Süßes, kurz vor und während der Periode. Ganz besonders begehrt ist dabei die Schokolade. Ein Stück im Mund zergehen lassen – und schont fühlt man sich ein kleines bißchen weniger mordlüstig…Und das hat einen Grund.

Schokolade der Perioden-Profi

Schokolade, genauer gesagt der Kakao darin, hat zwei wichtige Eigenschaften, die sich positiv auf deinen Körper auswirken und gerade vor und während deiner Periode gebraucht werden.

1. Sie enthält viel Magnesium, gehört sogar zu den Top 10 Lebensmitteln, wenn es um Magnesium geht. Magnesium wiederum wird gerade während der Periode gebraucht, da es muskelentspannend und krampflösend ist…krampflösend(!) na klingelt das was? Genau, Unterleibskrämpfe! Auch bei denen kann Magnesium helfen, leider wird es aber, genau wie viele andere Mineralstoffe, mit dem Mentruationsblut ausgeschieden. Dein Körper kann also einen Refill gut gebrauchen.

2. Sie hat außerdem die Fähigkeit, die Dopamin-und Serotonin-Produktion anzuregen und damit unser Wohlbefinden und unsere Laune anzuheben. Wir schlafen besser und fühlen uns insgesamt wohler. Da deine Hormonproduktion in dieser Zeit auf dem niedrigsten Stand ist, kannst du diese Eigenschaft ebenfalls sehr gut gebrauchen.

Schokolade Periode Baby

Schokolade ist nicht gleich Schokolade

Bevor du jetzt aber losrennst und dir die Backen vollstopfst, solltest du auf Folgendes achten: Die guten Eigenschaften der Schokolade stecken vor allem im Kakao, du solltest also auf einen hohen Anteil in der Tafel achten. Sorry Milchschokolade! Zucker ist generell nicht so gut und fördert Entzündungen. Am besten auf Tafeln mit Rohrohr- oder Kokosblütenzucker zurückgreifen und auf einen geringen Anteil achten. Und schließlich bitte Fairtrade kaufen. Die Kakaoproduktion hat einen ziemlich schlechten Ruf wenn es um Sklavenarbeit, unter anderem auch durch Kinder, geht. Das sollte dir nicht egal sein, Frida ist es das auf jeden Fall nicht. Mit Fairtrade kann man ziemlich sicher gehen, dass die Bauern und somit auch die Arbeiter fair entlohnt werden.

Schluss mit dem schlechten Gewissen!

Ich finde, das Tollste an diesen Erkenntnissen ist, dass das schlechte Gewissen beim Schokoladenessen verschwindet. Ganz im Gegenteil, ich fühle mich sogar richtig gut, denn ich tue meinem Körper ja etwas Gutes! Und ich liege zwar trotzdem noch häufig an diesen Tagen auf der Couch und die Wärmflasche kommt auch zum Einsatz, aber das wenigstens mit einem glücklichen Lächeln auf den braun-verschmierten Lippen 🙂

Quellen: Alisa Vitti: The Woman Code, Lara Briden: Period Report Manual.

MerkenMerken

Share: