Matcha Noodles Nudeln Grüner Tee

Im November 2017 war ich zu einer Hochzeit in New York eingeladen und durchforstete natürlich schon Wochen davor das Internet nach den besten Gerichten und Drinks der Stadt! Ich war gut vorbereitet und wir hätten jeden Tag Frühstück, Zwischenmahlzeit, Mittagessen, Zwischenmahlzeit, Abendessen und Mitternachtsnack zu uns nehmen müssen um meine Liste abzufuttern. Machbar! Aber dann kam mir Jamie Oliver in die Quere…Jamie knows best…Das Jamie Weihnachtsheft um genau zu sein. Kurz vor unserer Abreise landete es in meinem Briefkasten mit einem Artikel über das vorweihnachtliche New York, mit vielen leckeren Tipps…passte mir so garnicht in den Kram, ich hatte doch einen Plan…aber einfach Jamie ignorieren…? So weit wollte ich dann doch nicht gehen. Also hab ich den Artikel gelesen und meine Liste um 2 bis 12 Restaurant-Tipps erweitert. Und ich kann euch sagen, es hat sich gelohnt! Besonders ein Tipp…

Mittwoch Nachmittag checkten wir in unserem Hotel in China Town ein. Montags lag die Temperatur in New York noch bei angenehmen 15 Grad. Am Mittwoch dann bei einfrierenden -2 Grad…eingefroren und hungrig wanderten wir also durch China Town und ich hatte natürlich meine Liste im Hotel vergessen. Klar. Als ich ein Restaurant erspähte, dessen Name mir irgendwie bekannt vorkam: Mission Chinese Food. (Danke Jamie!) Es war noch relativ früh und deshalb bekamen wir auch überraschenderweise sofort einen Tisch. Schicksal dachte ich mir heimlich!

Wer die Wahl hat, hat nicht immer die Qual

Wir legten mit der Bestellung los: Papaya-Salat mit geräuchertem Hähnchen, geschmorter Sellerie mit Haselnüssen, Kurkuma-Reis mit gehacktem Schweinebauch und Ananas, feuriges Kung-Pao Pastrami und Green-Tea Noodles. Was soll ich sagen, alles war köstlich. Aber richtig begeistert haben mich die Green-Tea Noodles. Nicht nur optisch. Die Nudeln waren sehr würzig und lagen in etwas Brühe, die sehr aromatisch nach Hähnchen und asiatischen Gewürzen schmeckte. So gut wie kein Gemüse war darin zu finden. Nur die Nudeln, die Brühe, das Grün-Tee-Pulver und ein paar Radieschen. Und trotzdem waren sie unglaublich lecker.

Wieder zu Hause habe ich mich daran gemacht das Rezept nach zu kochen und bin zu meiner großen Freude auf das Mission Chinese Food Kochbuch gestoßen! Ich habe ein bißchen was abgewandelt, aber das Buch ist toll! Und ich hoffe dir schmeckt das Rezept so gut wie mir.

Lecker ins neue Jahr starten

Also ran an die Antioxidantien (Matcha), reinige deine Leber ein wenig (Koriander) und stärke dein Immunsystem (Knoblauch und Ingwer). Ich zumindest kann das im neuen Jahr ganz gut gebrauchen 🙂

Rezept drucken

Schreib mir doch gerne wie es war, ich freu mich drauf!

Deine, Anna

MerkenMerken

Share: