Selbstwert Selbstbewusstsein

Bin ich stark? Photo by Marija Zaric

 

Seit Wochen schiebe ich es vor mich hin. Habe immer etwas anderes zu tun. Muss noch aufräumen, etwas recherchieren, mit dem Hund raus, einkaufen und so weiter und so fort. Um was es geht? Um genau das hier! Darum einen Artikel für euch zu schreiben…

Beruflich haben mein Mann und ich uns eine zweimonatige Auszeit genommen. Waren in den USA und sind mit dem Auto durch Südeuropa gefahren. Haben Spanisch gelernt (oder es zumindest versucht) und uns im Baskenland die Bäuche vollgeschlagen. Eine wundervolle Zeit, die mich auf sehr viele Arten und Weisen inspiriert hat. Zum Schreiben neuer Artikel allerdings leider nicht!

Viel los im Kopf

Zu erst wusste ich nicht so richtig, was das Problem ist. Es war viel los bei mir und da waren meine Gedanken einfach wo anders. Keine Zeit zum Schreiben. Aber dann hätte ich durchaus Zeit gehabt. Und eigentlich auch Ideen. Aber runter geschrieben habe ich sie nicht. Zu banal, zu langweilig, zu uninteressant schienen sie mir. “Jetzt muss irgendwie was Besonderes kommen! “, dachte ich mir.

Wenn man eine Auszeit von seiner gewohnten Umgebung, vom Job und den Menschen nimmt, die einen täglich umgeben, also quasi von seinem Leben, gerät man schnell mal ins Wanken. Das passiert mir nicht zum ersten Mal. Die Sicherheit und Routine, die einem sonst Halt geben, fehlen und man muss sich neu erden und orientieren. Das ist gar nicht mal so leicht und das erarbeitete Selbstbewusstsein scheint verloren.

Wen interessiert’s?

Das ist dann der Moment in dem Fragen aufkommen wie: “Wer will denn das lesen, Anna? ” oder “Hast du denn gerade wirklich was zu erzählen? Wen interessiert denn sowas? ” oder vielleicht auch “Kann ich das denn überhaupt? Bin ich schlau, hübsch, stark oder jung genug?”. Fragen, die an einem nagen und dir schnell mal die Motivation zu neuen Abenteuern nehmen!

Wie wird man diese Gedanken nun wieder los? Die schnellste Lösung wäre wahrscheinlich sich wieder in sein gewohntes Umfeld zu begeben oder sich erst gar nicht heraus zu bewegen… Allerdings frage ich mich, was ein Selbstbewusstsein wert ist, das nur unter bestimmten Bedingungen da ist? Denn Veränderungen kann man nicht entgehen, sie passieren, ob man will oder nicht.

Wie also das Problem lösen? An seinem Selbtwert und Selbstbewusstsein zu arbeiten, ist etwas das wahrscheinlich nicht nur mir sehr schwer fällt. Oft kompensieren wir einen Mangel in diesem Gebiet mit neuen Klamotten, neuem Make-Up, vielen Stunden, die wir in die Arbeit stecken und noch ganz vielem mehr. Wirklich etwas ändern tut das aber meist nicht. Mein erster Schritt bestand diesesmal darin, mich der Situation auszusetzen und das Risiko einzugehen, dass dieser Artikel vielleicht wirklich niemanden interessiert!

Ran an die Angst!

Sich seiner Angst zu stellen fühlt sich selten gut an, dennoch ist die Erleichterung danach meistens sehr groß und man ist stolz auf sich. Stolz darauf, dass man sich überwunden hat und stolz auf das, was man geleistet hat. Nimmt man diesen Stolz nun an, hat man schon mal etwas für seinen Selbstwert getan, denn man weiß jetzt, dass man viel stärker ist, als man dachte.

Was kann man noch machen? Das ist wohl für jeden von uns etwas anderes, denn du hast andere Themen, an denen du knabberst als ich. Ich z.B. fühle mich häufig machtlos in vielen Situationen. So als ob ich mich nicht wehren könnte und dürfte. Ich habe mich deshalb dazu entschlossen, einen Kurs in Selbstverteidigung zu machen. Um zu lernen mich körperlich und verbal durchsetzen. Der Gedanke daran macht mir irgendwie schon ein mulmiges Gefühl und deshalb, denke ich, ist es vielleicht genau das Richtige.

Außerdem versuche ich an meiner Morgen-Routine fest zu halten. Nicht nur dass diese mich erdet und das Chaos in meinem Kopf beruhigt, sie tut auch, was man von einer Routine erwartet: Sie schenkt mir ein Gefühl von Geborgenheit, denn ich kenne sie von zu Hause.

Das sind jetzt natürlich nur meine Herangehensweisen an das Problem und sehr wahrscheinlich passen diese für dich nicht zu 100%. Ich denke, bei diesem Thema muss jeder erstmal selbst in sich hinein hören und herausfinden, welche die Dinge sind, die am Selbstwert knabbern oder dich davon abhalten, dich stark und selbstbewusst zu fühlen. Ich hoffe, ich konnte dir trotzdem ein paar Anregungen dazu geben und natürlich auch, dass dieser Artikel nicht einschläfernd für dich war :), sondern sogar vielleicht etwas interessant! Dann hätte sich meine Überwindung gelohnt!

Deine, Anna

Share: